Hochzeits-Checkliste – Hochzeit Planen: so geht’s

Verliebt! Verlobt! Verheiratet!

Ihr habt euch frisch verlobt und wollt jetzt wissen, wie man eine Hochzeit richtig plant? Dann seid ihr hier genau richtig. Unsere ultimative Liste behandelt alle Punkte, die zum Gelingen eurer Hochzeit wichtig sind. Wir zeigen euch alle wichtigen Punkte und geben dazu eine kurze Erklärung oder den ein oder anderen Tipp zur Planung.

Wenn ihr möchtet, dann könnt ihr euch die Checkliste auch hier als PDF downloaden oder ausdrucken.

Hochzeits-Checkliste.pdf [Download]


12-10 Monate bis zur Hochzeit

  1. Hochzeitstermin festlegen

    Gerade frisch verlobt? Dann solltet ihr euch mal einen Kalender schnappen und schauen welches Datum euch am liebsten wäre. Achtet auch darauf, dass eure liebsten Gäste an diesem Tag nicht schon verplant sind.

  2. Den Rahmen für die Hochzeit festlegen

    Entscheidet euch darüber ob ihr nur standesamtlich oder auch kirchlich heiraten möchtet. Soll es eine große oder eher kleine Feier werden?

  3. Was darf die Hochzeit Kosten? Legt euer Budget fest

    Wichtig für weitere Planungen ist es, den ungefähren Rahmen abzustecken. Wie viel Budget habt ihr zur Verfügung und wie viel möchtet ihr für die Hochzeit ausgeben?

  4. Erstellen der Gästeliste

    Wer sind eure Gäste. Macht euch Gedanken darüber in welchem Kreis ihr die Hochzeit feiern möchtet. Ist es nur der engste Freundeskreis oder geht es bis in entfernte Bekannte? Diese Entscheidung sollte schon früh getroffen werden.

  5. Wo soll gefeiert werden? (Location)

    Habt ihr euch auf Budget und Personenkreis grob festgelegt, begebt euch auf die Suche nach einer passenden Location. Feiert ihr in einem Restaurant, wird eine der ersten Fragen sein, wie viele Gäste ihr haben werdet.

  6. Anlegen eines Hochzeitsordners

    Es empfiehlt sich bereits so früh wie möglich einen Hochzeitsordner anzulegen. Dort heftet ihr alle Informationen und Angebote ab, die ihr in der Vorbereitung der Hochzeit erhaltet.

  7. Braucht ihr einen Hochzeitsplaner?

    Falls ihr zu wenig Zeit habt, um die Hochzeit richtig zu planen, empfiehlt es sich einen Wedding-Planner zu engagieren.


8 – 10 Monate bis zur Hochzeit

  1. Die Trauung auf dem Standesamt anmelden

    Wenn an euren Wunschterminen die Location noch frei ist, könnt ihr die Trauung beim Standesamt und ggf. Kirche anmelden. Sobald ihr den Termin dort vereinbart habt, gebt eurer Location Bescheid, damit sie den Termin für euch fest reservieren kann.

  2. Kirchliche Trauung

    Wenn kirchliche Trauung: Sprecht mit eurem Pfarrer und meldet auch dort die Trauung an

  3. Einladungskarten für die Hochzeit erstellen

    Ihr habt jetzt den Termin und den Ort. Entwerft schöne Einladungs- und Save-The-Date Karten und verschickt diese. Beachtet, dass ihr eventuell spätere Menükarten und Programmhefte im gleichen design erstellen könnt.

  4. Save-The-Date Karten erstellen und verteilen

    Verteilen der Save-the-Date Karten bzw. der Einladungskarten

    Der Anfang ist gemacht. Doch es warten weitere wichtige Aufgaben auf euch. Genießt die Zeit der Planung. Richtig durchgeführt, wird es eine spannende und aufregende Zeit für beide.


6-8 Monate zur Hochzeit

  1. Auswählen der Trauzeugen

    Wer soll euch an diesem Tag begleiten? Gibt es eine Schwester oder Bruder? Besten Freund oder Freundin? Wem möchtest du an diesem Tag um dich haben, wem traust du es am ehesten zu? Beachte, dass in den meisten Fällen, die Trauzeugen auch den Jung-Gesellen-Abschied planen.

  2. Hochzeitsreise planen und ggf. Buchen

    Soll es direkt im Anschluss an die Hochzeit in die Flitterwochen gehen, solltest du jetzt bereits nach Angeboten Ausschau halten. Wenn Ihr nach Süd-Ost-Asien wollt, dann schaut doch einmal auf dem Blog von 2Bags vorbei. Dort gibt es Reiseberichte über Thailand, Vietnam und Kambodscha mit vielen Tipps und Tricks!

  3. Ideen für Tischdekoration für Hochzeiten

    Wie soll die Tischdekoration am Hochzeitstag aussehen? Gibt es bereits jetzt Vorlieben oder seid ihr für alles offen? Viele Ideen findest du auf Pinterest, wenn du Tischdeko eingibst.

  4. Auswahl des Caterers oder Partyservice für eure Hochzeit

    Braucht ihr bei der Location einen extra Caterer oder ist das Essen dort inklusive? Wenn ihr einen extra Caterer benötigt, dann ist jetzt ein guter Zeitpunkt, um sich erste Angebote einzuholen.

  5. Auswahl der Hotelzimmer für Brautpaar und Gäste

    Welche Gäste benötigen ein Hotelzimmer? Bietet die Location Zimmer an oder müsst ihr euch nach weiteren Hotels umschauen?

  6. Wie kommen Gäste von der Location zum Hotel

    Macht euch Gedanken darum, wie die Gäste von der Location zu ihren Zimmern kommen. Überlegt bei der Gelegenheit auch, ob es Gäste gibt, die nicht mobil sind. Wer kann diese Gäste dann gegebenenfalls mitnehmen oder benötigt ihr vielleicht ein Taxi?

  7. Versenden der Einladungskarten

    Spätestens jetzt solltet ihr die offiziellen Einladungskarten versenden. Alles noch einmal querchecken: Wer Heiratet? Wann wird geheiratet? Wo wird geheiratet? Um wie viel Uhr findet die Trauung statt?

  8. Auswahl von Musikern / Unterhaltung

    Überlegt euch, wie ihr eure Trauung eventuell aufpeppen möchtet? Begleitet euch während der Trauung im Standesamt vielleicht ein Instrument wie Geige, Harfe oder ein Hochzeitssänger?  Möchtet ihr zwischen Trauung und Buffeteröffnung musikalische Hintergrundmusik? Abends könnte ein DJ für Stimmung sorgen. Oder möchtet ihr lieber eine Band engagieren?

  9. Auswahl des Hochzeitsfotografen

    Eines vorneweg: ein guter Fotograf kostet sein Geld. Hier zu sparen ist vielleicht der falsche Ansatz. Gebt lieber etwas mehr Geld aus und überlasst das Fotografieren den Profis. Denn es steckt mehr dahinter als nur auf den Auslöser zu drücken. Professionelles und unauffälliges Auftreten eines Fotografen ist unbezahlbar.

  10. Auswahl des Hochzeitsautos

    Vielleicht kennt ihr jemandem im Bekanntenkreis, der sein Auto zur Verfügung stellen würde. Schaut doch auch mal nach unkonventionellen Mitteln wie eine Pferdekutsche.

  11. Wählt einen Hochzeitstanz aus und fangt an zu üben

    Möchtet ihr einen Hochzeitstanz vorführen, dann holt euch doch einfach bei YouTube ein paar Inspirationen. Ob ein klassischer Walzer oder ein modernes Hochzeits-Medley. Alles ist möglich, hängt aber mitunter von eurem Können ab. Wenn ihr Hilfe beim Einstudieren benötigt, solltet ihr euch spätestens jetzt eine Tanzschule in eurer Umgebung suchen.

  12. Termine im Brautladen vereinbaren

    Ein sehr wichtiger und meist auch schöner Punkt für die Braut ist die Auswahl des Brautkleides. Nimm deine Freundinnen, Schwestern, Mutter oder die Oma oder gleich alle zum Kauf des Brautkleides mit.  Mache mit ein paar Geschäften in deiner Nähe einfach ein paar unverbindliche Termine zur Beratung. Plane pro Termin mindestens eine Stunde Zeit ein.

    Knapp ein halbes Jahr noch bis zur Hochzeit. Noch ist alles entspannt, doch das wird sich nun etwas ändern. Lese dazu mehr auf der nächsten Seite.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.