Kategorien
Organisation

Hochzeits-Checkliste – Hochzeit Planen: so geht’s

4-6 Monate zur Hochzeit

  1. Plane die Tische an der Hochzeitslocation

    Dieses Thema bietet genug Stoff für eine stundenlange Diskussion. Beachte hierbei jedoch die Möglichkeiten an der Location. Gibt es große oder kleine Tische, eckige oder runde. Wie könnt ihr die Tische anordnen?

  2. Die Sitzordnung an der Hochzeit festlegen

    Wenn ihr eine feste Sitzordnung plant, solltet ihr Abwägen, wer am besten bei wem sitzt.

  3. Deko und Blumenschmuck für die Hochzeit aussuchen

    Macht am besten bei mehreren Floristen Termine zur Beratung ab. Oftmals gibt es große Unterschiede in Preis und Qualität der angebotenen Blumen. Einige Floristen bieten auch direkt an die Dekoration an der Location komplett zu übernehmen. Achtet darauf, dass ihr die einzelnen Angebote vergleichbar machen könnt. Fragt dazu einfach, ob sie die Positionen auf der Rechnung einzeln bepreisen können.

  4. Kleidung für Blumenkinder und Brautjungfern

    Habt ihr Blumenkinder oder Brautjungfern, so setzt euch mit diesen zusammen und sucht gemeinsam die Kleidung für euren großen Tag aus.

  5. Aufgaben von Gästen bei der Hochzeit

    An diesem Tag soll alles wie geschmiert laufen. So ist es auch wichtig für euch, dass ihr euch um nichts weiter kümmern müsst. Delegiert im Vorfeld einzelne Aufgaben an eure Gäste. Wer ist für den Caterer der Ansprechpartner? Wer Koordiniert den DJ oder sonstige Dinge?

  6. Ehevertrag entwerfen

    Ein solcher Ehevertrag ist keine Voraussetzung für eine glückliche Ehe. Ein Ehevertrag gibt beiden Ehepartnern Sicherheit darüber was geschieht, wenn es mit der Ehe irgendwann nicht mehr funktioniert.

  7. Die richtigen Eheringe aussuchen

    In Sachen Eheringe könnt ihr ein Vermögen ausgeben – ihr müsst es aber nicht. Beachtet allerdings, dass in den meisten Fällen die Ringe extra bestellt oder angefertigt werden müssen. Daher solltet ihr recht zeitig mit der Auswahl der passenden Eheringe beginnen.

  8. Trauspruch während der Trauung

    Ein schöner Akt während der Trauung ist auch der Trauspruch. Dort könnt ihr euch versprechen geben, die weit über das „Ja-Wort“ hinaus gehen. Verpackt eine kurze Geschichte über den jeweils anderen in einem eigenen Trauspruch. Noch schöner: Lasst den anderen davon nichts über die Inhalte wissen. Steckt euch einen groben Rahmen wie „Maximal 2 Minuten“ und lasst euch überraschen.

  9. Aussuchen des Brautanzugs

    Nachdem die Braut ihr Kleid ausgesucht hat, sind nun die Herren an der Reihe. Lasst euch von eurer Braut grob erklären was zum Brautkleid passt und begebt euch auf die Suche. Auch ihr müsst pro Termin zur Anprobe ca. eine Stunde einplanen.

    Die Hochzeit rückt näher. Ab jetzt sind es nur noch 4 Monate. Erfahre welche organisatorischen Maßnahmen ihr jetzt treffen solltet.


2-4 Monate zur Hochzeit

  1. Bestellen der Hochzeitstorte

    Eine leckere Angelegenheit: Auswahl der Hochzeitstorte. Viele Konditoreien bieten ihre Torten zum Probieren an. Wenn ihr euch für eine Torte entscheiden wollt, probiert sie vorher.

  2. Frisörtermine für das Hochzeitspaar

    Gerade die Frauen brauchen häufig länger als gedacht beim Frisör. Plant also genug Zeit am Tag der Hochzeit für den Frisörbesuch ein. Oftmals bieten die Frisöre auch einen Vorabtermin an, um die Brautfrisur schon einmal zu testen. Ist der Wunsch der Braut umsetzbar und vor allem: gefällt die Wunschfrisur auch der Braut, wenn diese sich im Spiegel sieht.

  3. Erstellen von Programmheften für die Trauung

    Welche Eckzeiten gibt es am Tag der Hochzeit? Trauung, Sektempfang, Kuchen, Buffet, Eröffnungstanz. Viel mehr Zeiten solltet ihr nicht unbedingt einplanen. Alles andere passiert von allein.

  4. Polterabend planen

    Für alle eure Bekannte, welche ihr aus organisatorischen Gründen nicht zur Hochzeit einladen könnt eignet sich ein Polterabend. Auch hierfür könnt ihr kurze Einladungskarten versenden. Plant den Polterabend jedoch nicht zu knapp vor der Hochzeit.

  5. Gästebuch für die Hochzeit kaufen

    Schaut euch mal um, welches Gästebuch euch gefallen würde. Einigt euch auch mit euren Trauzeugen, ob diese nicht schon was ähnliches vorhaben. Hier gibt es einige Alternativen zu den klassischen Gästebüchern. Schaut einfach mal rein.

  6. Die Hochzeitsrede des Bräutigams

    Klassischerweise vom Bräutigam durchgeführt, solltet ihr euch jetzt über die Inhalte und den Aufbau der Rede Gedanken machen. Etwas mehr Abwechslung in der Rede kann entstehen, wenn ihr euch beide kurze Passagen der Rede aussucht und die Rede so im „Ping Pong“ durchführt.

Endspurt: Der letzte Monat bricht an.  Lese auf der nächsten Seite was jetzt noch zu tun ist!


Eine Antwort auf „Hochzeits-Checkliste – Hochzeit Planen: so geht’s“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.